ENGLISH / DEUTSCH

 

Ein ganzes Leben

IMG_2068-1080p.jpg
 

"Ein ganzes Leben" – Volumetrischer Vr-fIlm

Im Rahmen der Ausstellung „Die UFA – Geschichte einer Marke” in der Deutschen Kinemathek feiert der begehbare Film EIN GANZES LEBEN seine Premiere. Die Produktion wurde erstmals auf der VR Now Con präsentiert und ist nach GATEWAY TO INFINITY der zweite Case dieser Art, der von UFA Technology und UFA LAB produziert wurde.

In der VR-Experience EIN GANZES LEBEN folgen wir der Schauspielerin Maria (gespielt von Franziska Brandmeier ) durch die Geschichte des Films. Wir erleben in einer begehbaren Welt die ersten Dreharbeiten des frühen Films in den 20er Jahren. Im Verlauf der VR-Erfahrung erlebt der Zuschauer, wie technische Tricks und Illusion eingesetzt wurden, um schon damals den Zuschauer zu verführen. Überraschenderweise stellt sich aber auch diese Set-Welt nur als eine Illusion heraus – denn Maria nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die deutsche Filmgeschichte. Neben Franziska Brandmeier wird man auch Herbert Knaup “hautnah” erleben können.

Volumetric Video wird weltweit als der nächste wichtige Entwicklungsschritt im Bereich der Medienproduktion angesehen. Insbesondere im Umfeld der rasanten Marktentwicklungen von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) entwickelt sich Volumetric Video aktuell zu einer Schlüsseltechnik. Am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) wird hierzu mit „3D Human Body Reconstruction (3D-HBR)” eine besonders innovative und zukunftsweise Technologie entwickelt. Diese setzten UFA Technology und UFA LAB im Rahmen einer gemeinsamen Testproduktion für den begehbaren Kurzfilm GATEWAY TO INFINITY als neuartige VR-Erfahrung ein. Mit dieser Testproduktion wurde erstmalig ein experimenteller Kurzfilm von der kreativen Gestaltung bis hin zur Visualisierung vollständig mit einer solchen Technologie umgesetzt. 

Jahr: 2017